Sonntag

09

Mai

Montag

10

Mai

Dienstag

11

Mai

Mittwoch

12

Mai

Programm

AdobeStock_224318696_rgb.jpg
Religionen_7.png
Religionen_4.png
Unter einem Zelt online.png
Religionen_3.png
Religionen_1.png

Unter einem Zelt 2021

Religionen_1.png
Religionen_2.png
Religionen_5.png

Zu Gast zu Hause!

Religionen_2.png

 

Herzlich Willkommen im interreligiösen Dialogzelt

„Zu Gast – zu Hause“

 

Dich laden 20 Religionsgemeinschaften und Dialoginitiativen aus dem Frankfurter Raum ein.

Lass‘ Dich nieder in unserem Zelt, klick Dich ein und lerne neue Freundinnen und Freunde kennen!

Wir wollen Dir begegnen mit unseren Geschichten und unserer Musik.

Wir wollen Dich in unseren Synagogen, Kirchen, Moscheen, Tempeln und Gemeindehäuser herumführen.

Wir wollen Dir von dem erzählen, was uns wichtig ist und mit Dir über das ins Gespräch kommen,
was Dich gerade beschäftigt.

Unser Programm ist vielfältig! Im Livestream, Zoom, Film und in digitalen Ausstellungen kannst Du uns begegnen – fünf Minuten oder drei Stunden, hier gibt es für jeden etwas.

Vom 9. bis zum 12. Mai!

Wir freuen uns auf Dich!

Du bist nur einen Mausklick von Deinem Programmpunkt entfernt.
Klick auf das Symbol und Du wirst zu dem gewünschten Zoom-Meeting (Zoom-Symbol), Livestream (Livestream-Symbol) oder Film (Film-Symbol) geleitet! 

Die Filme kannst Du Dir jederzeit anschauen. Zoom-Meetings und Livestreams werden kurz vor der angegebenen Uhrzeit freigeschaltet.

Alle Mitwirkenden wurden vor der Veranstaltung auf Covid 19 getestet oder sind geimpft.

Religionen_8.png
Religionen_6.png
Religionen_4.png
 
 

Sonntag, 09. Mai

12 Uhr

Gruß zum Auftakt

Stadträtin Sylvia Weber, Dezernat Integration und Bildung

Video.png
Cocktail

Internationaler Begrüßungscocktail

12.15 Uhr

Multireligiöses Gebet

Mitglieder des Rates der Religionen und Vertreter*innen aus Frankfurter Religionsgemeinschaften

Livestream_green.png

13.00 Uhr

Koreanisch-Afrikanisches Kooperation

Eun-Hi und Freunde eröffnen das Zelt mit einer Mischung auf afrikanischen Rhythmen und Interviews. Eun Hi Yi, Journalistin und Übersetzerin, Musiker und Gesprächspartner*innen werden aus Deutschland und Korea zugeschaltet.

ZoomLogo2.png

14.15 Uhr

„Religiöse Vielfalt in friedlicher Koexistenz“

Majid Amoli berichtet von seiner Bilderreise durch den Nahen Osten, dabei spricht er über Zoom mit anderen Fotografen, die direkt aus dem Irak und Iran zugeschaltet werden.

Majid Amoli, Fotograf und Journalist

Moderation: Susanna Faust Kallenberg, Pfarrerin für Interreligiösen Dialog Evangelische Kirche Frankfurt und Offenbach

Livestream_green.png

15 Uhr

Innerkirchliche Reformbemühungen – Wo bleibt die Ökumene?

Silke Lechtenböhmer, Vertreterin des Synodalen Weges Katholisches Bistum Limburg, Pfarrer Rolf Glaser, Stellvertretender Stadtdekan Katholische Stadtkirche Frankfurt, Pfarrer Wolfgang Schwarzfischer, Nazarener Gemeinde Frankfurt, Pfarrer Tim van de Griend Französisch-Reformierte Gemeinde Frankfurt, Pfarrerin Dr. Ursula Schoen, Prodekanin Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach

Moderation: Pfarrer Michael Mehl, Pfarrer für Ökumene, Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach 

Livestream_green.png

16.30 Uhr

„Mit Leib und Seele“

Übungen zum Mitmachen für Jung und Alt aus der Feldenkrais-Methode

Moderation: Ottmar Gendera (Resonanz*Körper e.V.) 

Kursleitung: Beate Gänssle (Feldenkrais Lehrerin)

ZoomLogo2.png

17 Uhr

1700 Jahre Judentum – und immer wieder vergessen!    

Pfarrerin Anja Harzke, Evangelische Dornbuschgemeinde, Prof. Dr. Joachim Valentin, Direktor Haus am Dom, Moderation: Sarah Wohl, Geschäftsführerin Rat der Religionen; Begrüßung: Petra Kunik, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Frankfurt

Livestream_green.png

18.30 Uhr

Klangbrücken zwischen den Kulturen

Avram Ensemble: Schiris Partowi – Gesang und Konzept; Peter Ehm, Bassklarinette u.a.; Murat Cakmasz, Ney; Matthias Kurt, Gitarre und Oud; Konstantin Wienströer, Kontrabass; Fethi Ak, Perkussion.

Video.png

19 Uhr

Kommt und seht! Zu Gast zu Hause!

Ökumenischer Gottesdienst

Pfarrer Dr. Achim Knecht, Stadtdekan Evangelische Kirche Frankfurt und Offenbach, Pfarrer Rolf Glaser Stellvertretender Stadtdekan Katholische Stadtkirche Frankfurt, Pfarrerin Susanna Faust Kallenberg, Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog, Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach Frank Hoffman, Orgel; Dr. Gunter Volz, Fagott.

Livestream_green.png

20 Uhr

Faith and Food! Dialog geht durch den Magen!

Kochen mit Vedi und Shahab

Vedrana Vukovic, Köchin und Restaurantbesitzerin Langen,

Shahab Din Ahmadiyya Deutschland

Moderation: Susan Kades, hr-Info

Video.png

Montag, 10. Mai

9 – 10 Uhr

Umweltschutz – eine muslimische Initiative stellt sich vor.

Tanju Doganay, Initiator und langjähriger Vorsitzender von NourEnergy e.V.

Moderation: Dr. Ertugrul Sahin (Universität Heidelberg)

ZoomLogo2.png

10 – 10.12 Uhr

Wasser, Wildnis, Wetter(au)

Mykologin Prof. Dr. Meike Piepenbring, Dr. Mohamad Adam, Andrea Setzer-Blonski, Nidda-Kenner Frank-Uwe Pfuhl. Buch und Regie: Peter Noss

Video.png

10.15 – 10.30 Uhr

Filmreihe: Mer lasse die Kersch im Dorf –
Gespräche aus Sossenheim über Gott und die Welt

Pfarrerin Dr. Charlotte Eisenberg, Evangelische Regenbogengemeinde, Frankfurt-Sossenheim, Uwe Serke, Hessischer Landtagsabgeordneter CDU; Roger Podstatny, Stadtverordneter Frankfurt SPD; Frank Kissel, Vorsitzender des Vereinsrings Sossenheim, Heike Watkowiak von der AWO Sossenheim

Film 1

Film 2

Film 3

Film 4

Video.png
Video.png
Video.png
Video.png

11.30 – 12.15 Uhr

Jüdisches Leben in Frankfurt am Main nach 1945

mit einem TV Film von 1963 „Juden in Frankfurt“ und einem anschließenden Gespräch

Petra Kunik Vorsitzende der GCJZ Frankfurt, Moderation: Andreas Dickerboom, Sprecher Rhein-Main/Gegen das Vergessen – Für Demokratie 

ZoomLogo2.png

13 – 14 Uhr

Kulturelle und religiöse Vielfalt Bosniens

Eine Einführung in die Fotoausstellung

Sead Sulejmanovic bosnischer Fotograf,

Moderation: Hilda Ceric, BKC-Frankfurt

ZoomLogo2.png

14 – 15 Uhr

Wo jüdische und islamische Kulturen einander begegnen!

Ein Musikworkshop zum Mitmachen

Daniel Kempin, Chorleiter des Interreligiösen Chores

Mehmet Ungan Leiter der Orientalischen Musikakademie Mannheim    

Livestream_green.png

15 – 15.30 Uhr

Eine Einführung in die buddhistischen Konzepte von „Dankbarkeit, Verbundenheit und liebender Güte“

Tenzin Peljor, Mönch im Tibet-Haus

ZoomLogo2.png

15.30 – 16 Uhr

Eine geleitete Meditation zum Thema

„Dankbarkeit, Verbundenheit und liebende Güte“

Tenzin Peljor, Mönch im Tibet-Haus

ZoomLogo2.png

16 Uhr

Europas Muslime:
Einblick in autochthone muslimische Gesellschaften in Europa

Dr. Dzevada Susko
Moderation: Hilda Ceric BKC-Frankfurt

ZoomLogo2.png

16.30 Uhr

„Mit Leib und Seele“

Übungen zum Mitmachen für Jung und Alt aus der Feldenkrais-Methode

Moderation: Ottmar Gendera (Resonanz*Körper e.V.) 

Kursleitung: Beate Gänssle (Feldenkrais Lehrerin)

ZoomLogo2.png

17 – 18.30 Uhr

Humanitäre Hilfe und Interreligiöse Begegnung 

Vertreter verschiedener humanitärer Hilfs- und Entwicklungsorganisationen mit und ohne religiöse Wurzeln diskutieren über die Bedeutung interreligiöser Beziehungen und Kompetenzen in der alltäglichen Arbeit / Vertreten sind Mitarbeiter*innen der Maltester (römisch-katholisch), Islamic Relief (islamisch), Khalsa Aid (sikh), und IsrAid Deutschland (jüdisch). Zugeschaltet wird das Vorstandsmitglied von Khalsa Aid International Ravi Singh aus London.

Moderation: Dr. Ertugrul Sahin, Universität Heidelberg

Livestream_green.png

18.30 – 19 Uhr

Ich Du Wir. Comics über erlebte Vielfalt –
Eine Einführung in die Ausstellung

Dagmar Gendera, Evangelisches Dekanat Dreieich-Rodgau und 

Projekt: „Glaube.Gemeinsam.Gestalten – Projektstelle zur Förderung interreligiöser Begegnung“und Künstlerin tuffix Soufeina Hamed

Livestream_green.png

19 Uhr – 20 Uhr

Lila Sofa – Generationsübergreifender Talk zum interreligiösen Dialog

Pfarrer Dr. Dr. Tharwat Kades Vorstandsmitglied Hessisches Forum für Religion und Gesellschaft, Soufeina Hamed (tuffix), Illustratorin und Cartoonistin, der Ausstellung „Ich. Du. Wir. - Comics über erlebte Vielfalt“ , Jacob Hirschberg, Student, Mitinitiator des Projekts: „Glaube.Gemeinsam.Gestalten.“ und Vertreter der jüdischen Gemeinden im Arbeitskreis der Religionen Dietzenbach. Niklas Krüger, Student, Mitinitiator des Projektes „Glaube.Gemeinsam.Gestalten.“, Bahai. 

Pfarrerin Sandra Scholz, Pfarrstelle für Ökumene und gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat Dreieich – Rodgau. 

Moderation: Dagmar Gendera, Projektstelle „Glaube.Gemeinsam.Gestalten“

Livestream_green.png

20 – 21 Uhr

Haltung machen Leute. Nicht Kleider. 

Wenn der Turban mehr als eine Kopfbedeckung ist!

Eine Einführung in die Sikh-Religion.

Khushwant Singh, Leiter des Sekretariates der Internationalen Partnerschaft zu Religion und Nachhaltiger Entwicklung (PaRD) und ehemaliger Vorsitzender des Rates der Religionen Frankfurt

Livestream_green.png

20 – 21 Uhr

Faith and Food! Was haben Mainz und Tibet gemeinsam?
Kochen mit Frank und Jampa 

Frank Gebert, Koch und Restaurantbesitzer aus Mainz, Jampa Kungashar, Koch und Vorstand Buddhistische Gemeinde Frankfurt Griesheim,

Moderation: Susan Kades hr-Info.

Video.png
 

Dienstag, 11. Mai

9.45 – 11.20 Uhr

Juden, Christen und Muslime im Gespräch –

Abrahamisches Team im Onlineformat mit Schüler*innen,
Jahrgangsstufe 10 des Albert-Einstein-Gymnasiums (Schwalbach/Limes)    

Geschlossene Veranstaltung

Jüdisch: Petra Kunik Vorsitzende der GCJZ Frankfurt

Christlich: Pfarrerin Susanna Faust-Kallenberg Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog Evangelische Kirche Frankfurt und Offenbach

Muslimisch: Senay Altintas, muslimische Pädagogin

Moderation: Sarah Wohl, Geschäftsführerin Rat der Religionen und

Beatrice Busch, Lehrerin Albert-Einstein-Gymnasium Schwalbach/Limes

ZoomLogo2.png

10 – 14 Uhr

Glaubensbiografien im Dialog – Biografiearbeit im interreligiösen Austausch

Es besteht die Möglichkeit, in Ruhe zusammen mit einer Musik-Theaterpädagogin und Trainerin für Biografiearbeit, die eigene religiöse Biografie neu zu entdecken – „Ein Workshop mit Pausen“

Christa Hengsbach Musik-Theaterpädagogin, Trainerin für Biografiearbeit, Prädikantin bei der EKHN, Frankfurter Forum für Biografiearbeit, lebensmutig.de

ZoomLogo2.png

11 – 12 Uhr

Imamausbildung in Deutschland.
Neue Orientierung – neue Herausforderung

Dr. Ertugrul Sahin (Universität Heidelberg) im Gespräch mit dem Beauftragten für neue Ausbildungsstätte in Mainz (BeMuf)

ZoomLogo2.png

11 – 12 Uhr

Fairer Handel – Gerechtigkeit leben! Aus islamischer Perspektive

Dr. Kristina Iman Renkhoff

ZoomLogo2.png

12 – 13 Uhr

Im Gehen erinnern – Eine Führung an besondere Erinnerungsorte in Frankfurt

Susanna Faust Kallenberg, Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach, Rabbiner Andy Steiman, Henry- und Emma-Budge-Stiftung, Myer Szankower, Referent der Trialog AG, Gabriele Schlick-Bamberger Historikerin für jüdische Stadtgeschichte, Petra Kunik Vorsitzende der GCJZ Frankfurt, Dr. Tobias Freimüller, Stellvertretender Direktor des Fritz-Bauer-Institutes Frankfurt

Video.png

Auschwitz-Gedenken in der Wetterau – Erinnerung und Verantwortung übernehmen

Manfred de Vries, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Bad Nauheim, Isabell Tammer, Bürgermeisterin Münzenberg, Dekan Volkhard Guth Evangelisches Dekanat Wetterau, Dekan Stefan Wanske, Katholisches Dekanat, Klaus Kreß, Bürgermeister Bad Nauheim, Pfarrer Dr. Peter Noss, Pfarrstelle für Ökumene Evangelisches Dekanat Wetterau, Britta Weber, Katholische Vorsitzende GCJZ Wetterau.

Video.png

12.50 Uhr

8. Mai 1945 – Erinnern und ein Versprechen für die Welt danach

Buch und Regie: Pfarrer Dr. Peter Voss Pfarrstelle für Ökumene Evangelisches Dekanat Wetterau

Video.png

13 – 14 Uhr

Erinnerung ist zeitlos! Über die Trostfrauen des japanischen Militärs und die Anerkennung ihrer Leiden

Eine Einführung in eine erinnerungswürdige Ausstellung

Eun Hi Yi, Vorsitzende Punggyeong Weltkulturenverein im Gespräch mit Prof. Dr. Joachim Valentin, Direktor Haus am Dom, Bistum Limburg

ZoomLogo2.png

14 – 15 Uhr

Das Jerusalem Europas: Sarajevo als historischer und gegenwärtiger Schauplatz des interreligiösen Miteinanders

Dr. Dzevada Susko

Moderation: Hilda Ceric BKC-Frankfurt

ZoomLogo2.png

15 – 16 Uhr

Ritualgegenstände in der Alltagsfrömmigkeit

Gülten Yılmaz, muslimische Religionslehrerin, Bettina Schmidt, Kunsthistorikerin, Dommuseum Frankfurt

ZoomLogo2.png

16 – 16.45 Uhr

Die Organisation und der Gesellschaftsbeitrag
der bosnischen Community in Deutschland

Edmin Atlagic, Vorsitzender Mitgliederversammlung der IGBD e.V.

ZoomLogo2.png

16.30 – 17.15 Uhr

Faith and Food – Arche oder Tempel?

Kochen mit Perminder und Semra

Perminder Kaur Jasuja, Ökotrophologin,
Semra Kanisicak Integrationsbeauftragte Landkreis Offenbach

Moderation: Susan Kades HR-Info.

Video.png

16.30 Uhr

„Mit Leib und Seele“

Übungen zum Mitmachen für Jung und Alt aus der Feldenkrais-Methode

Moderation: Ottmar Gendera (Resonanz*Körper e.V.) 

Kursleitung: Beate Gänssle (Feldenkrais Lehrerin)

ZoomLogo2.png

17.15 – 18.45 Uhr

Local and Global Perspectives! Klein in Frankfurt – aber weltweit vernetzt!

Kleine Religionsgemeinschaften in Frankfurt können an anderen Orten groß und bedeutend sein. Was bedeutet das, für ihr Leben in Frankfurt?

Livestream_green.png

18.45 – 19 Uhr

„Ich bin dabei!“ – Teilhabe durch Aktion! 

Erhard Brunn Journalist, Feyza Morgül, Opera Civil, freie Journalistin, Referentin nachhaltige Entwicklung, Projektkoordination „Ich bin dabei“, Diako Nihad, Dolmetscher, Irfan Ergi Journalist, Eun Hi Yi, freie Journalistin Vorsitzende Punggyeong e.V., Weltkulturen e.V., Ruba al-Kudsi, Gründerin von Daruna e.V., Integrationscoach, Intissar Souei, Migrationsberaterin, Pfarrerin Susanna Faust-Kallenberg, Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach

Video.png

19 – 20 Uhr

„Ich bin dabei! – Aber wie?“

Eine Diskussion über Möglichkeiten der Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund

Mike Josef Dezernent für Planen und Wohnen, Vorsitzender der SPD Frankfurt, Ismail Tipi,Hessischer Landtagsabgeordneter CDU, Feyza Morgül, freie Journalistin, Intissar Souei, Migrationsberaterin, Charlotte Njikoufon, 1.Vorsitzende von KONE, Moderation: Carmen Colinas SWR und neue deutsche Medienmacher.

Livestream_green.png

20 – 21 Uhr

Fußball interreligiös – Kann Sport das Gespräch der Religionen fördern? – ein Kabinengespräch

Ralf Greth und Friedrich Stiller (Dortmund), Roland Herpich (Berlin), Dr. Jehoschua Ahrens (Schweiz und Rhein-Main),
Modertion: Dr. Dr. Peter Noss, Pfarrer für Ökumene, Evangelisches Dekanat Wetterau

ZoomLogo2.png

21 Uhr

Islamisches Gebet zum Iftar

Sheik Hashim, Rezitator IIS-Moschee

ZoomLogo2.png
 

Mittwoch, 12. Mai

9 – 10 Uhr

Jüdisches Morgengebet mit Einführung

Leah Frey-Rabine, Chasan

ZoomLogo2.png

10 – 11 Uhr

Jüdische Feste im jüdisch-christlichen Gespräch

Leah Frey-Rabine, Beatrix Henrich, Katholische Gemeindereferentin Dompfarrei St. Bartholomäus, Pfarrer Andreas Klein, Evangelische Hoffnungsgemeinde Frankfurt

ZoomLogo2.png

11 – 12 Uhr

DITIB – Zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung

Onur Akdeniz, Landesgeschäftsführer, Islamische Religionsgemeinschaft DITIB Hessen

ZoomLogo2.png

12 – 12.30 Uhr

Hoffnung ist eine Entscheidung

Soka Gakkai International – Deutschland 

Buddhistische Religionsgemeinschaft

Video.png

12.30 – 13.15 Uhr

Faith and Food – Vertraut und neu und lecker:
Kochen mit Zakia und Clara

Zakia Amallah, muslimische Gemeindeschwester, Mitglied im Islamischen Kulturverein Mainz, Clara Schwanzer Mitglied der Bahai-Gemeinde Mainz

Video.png

13.15 – 14 Uhr

Der Zentralrat der Muslime in Hessen –
eine Religionsgemeinschaft stellt sich vor

Said Barkan im Gespräch mit Pfarrerin Susanna Faust Kallenberg, Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog Evangelische Kirche Frankfurt und Offenbach

ZoomLogo2.png

14 – 15 Uhr

Kalligraphie ein Kosmos der Unendlichkeit 

Workshop: Der Aachener Imam führt in die Kunst der Kalligraphie ein

Mehmed Jakubovic, Imam in Aachen

ZoomLogo2.png

15 – 16 Uhr

Weisheit, Träume und Visionen! Was haben Hebräische Bibel, Neues Testament und Koran dazu zu sagen?

Petra Kunik, Susanna Faust Kallenberg Pfarrerin für Interreligiösen Dialog, Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach, Dr. Ertugrul Sahin.

Moderation: Dr. Kornelia Siedlaczek, Katholisches Bildungswerk Frankfurt

Livestream_green.png

16 – 17 Uhr

Zusammenhalt für eine friedliche Gesellschaft, im Gespräch –

Ein schiitisch-muslimischer Beitrag
Zentrum der islamischen Kultur Frankfurt e.V.

Video.png

16.30 Uhr

„Mit Leib und Seele“

Übungen zum Mitmachen für Jung und Alt aus der Feldenkrais-Methode

Moderation: Ottmar Gendera (Resonanz*Körper e.V.) 

Kursleitung: Beate Gänssle (Feldenkrais Lehrerin)

ZoomLogo2.png

17 – 18.30 Uhr

Was beschäftigt Muslim*innen in Deutschland?

Naime Demirezen, DITIB Offenbach, Said Barkan, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime Hessen, Onur Akdeniz, Landesgeschäftsführer Islamische Religionsgemeinschaft DITIB Hessen, Dr. Mohammad Hakim, Dr. Mohammad Hakim, Dialogbeauftragter des Zentrums der Islamischen Kultur Frankfurt e.V., Saber Ben Neticha Islamischer Theologe, Rat der Religionen Frankfurt, Moderation: Dr. Ertugrul Sahin, Universität Heidelberg

Livestream_green.png

18.45 – 19 Uhr

Ramadanfestgruß

Vertreter*innen der Stadtgesellschaft: Oberbürgermeister Feldmann, Bürgermeister Uwe Becker (angefragt), Manfred Krupp, Intendant des HR, Dezernentin Sylvia Weber (AMKA), Prof. Dr. Joachim Valentin, Rat der Religionen, Dr. Achim Knecht Ev. Stadtdekan, Dr. Johannes zu Eltz, Kath. Stadtdekan

Video.png

Das Zelt verabschiedet sich

Vertreter*innen der Beteiligten Projektpartner der Projektinitiative verabschieden das Dialogzelt ins kommende Jahr.

19 – 20 Uhr

Ein interreligiöses Konzert

mit Klarinette und Akkordeon mit der Queen of Klezmer

Irith Gabriely und Begleitung

Livestream_green.png